kraftvolle Frische
Hallo!
Nun, der eigentliche Vater des Gedankens war meine Oma Lydia.
Sie ist schon viele Jahre tot, aber an was ich mich noch am besten erinnern kann, ist "Ihre" Art
Maultaschen zu machen. Mit einer Akribie hat sie die Rohmaterialien behandelt.
Ich erinnere mich noch gut wie mein Vater immer danach geschnappt hat.
Meine Intention ist es nun das "Reinheitsgebot nach Oma Lydia" umzusetzen.
Dies resultiert aus Oma Lydia's Überzeugung "...in einer Gaststätte oder Metzgerei - keine Fleischküchle,
kein Hackbraten und auch keine Maultaschen. Erst später, nach Jahren in der Gastronomie weiß ich erst,
was "Sie" eigentlich gemeint hatte.
Also: Hier werden nur veritable Zutaten verwendet

  • Hackfleisch vom Rind und Schwein
  • gartenfrische Petersilie und frische Zwiebel
  • frische Eier aus Bodenhaltung
  • hoher Anteil an Siedfleisch in feinen Würfeln
  • "altbachane Wegga" (alte Brötchen)
  • "Gwirdss... ond sonschd niggs...!"

Frank Bertsch
72661 Grafenberg
frank@regenschein.de








Das war als Oma noch lebte...
...dahatomanochgelebt
 

frisch aufgeschlagene Eier